<< September 2017 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
252729 

qrafter-qrcode-20121120-193958

MT63

Was ist eigentlich MT63?

MT63 ist ein Orthogonal Frequency Division Multiplexed (OFDM) Mode, der aus 64 parallelen Trägern besteht. Die Töne sind Differenzial-BPSK. MT63 verwendet ein hochauflösendes Forward-Error-Correction-System, das zu seiner legendären Robustheit bei Interferenz und Schwund beiträgt.

MT63-3Der Mode erfordert einen sehr linearen Sender. Er ist wegen der verwendeten übermäßigen Bandbreite aber bei vielen Funkamateuren und kommerziellen Anwendern unbeliebt. Der asynchrone Mode ist tolerant gegenüber Fehleinstellungen der Frequenz um bis zu 100 Hz.
Es gibt drei Modes, die in allen Parametern (Baudrate, Abstand, Schreibgeschwindigkeit) und in den zwei Verschachteloptionen (kurz und lang) identisch sind. Ein Mangel der Modes ist, dass mit dem kurzen Verschachtler seine Robustheit beeinträchtigt ist.

Mit dem langen Verschachtler ist die Latenz MT63-4(Verzögerung im Transfer) untragbar lang. Zum Beispiel beträgt die Latenz beim Default-Mode MT63-1000 immerhin 12,8 Sekunden. Zu beachten ist, dass dieser Mode auf den entsprechend breiten Bandsegmenten für Digital-Modes zu betreiben ist. Das Signal hört sich an wie breitbandiges und knarrendes Rauschen. Die Startsequenz beginnt mit einer wechselnden Tonfolge der jeweils oberen und unteren NF-Frequenz.
Max Perner, DM2AUO

Quelle: CQ DL 9/2013 Seite 629