<< November 2017 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
202122242526
27   

qrafter-qrcode-20121120-193958

MFSK

MFSK ist ein Multi-Frequenzshift-Mode mit niedrigen Baudraten. Ein einzelner Träger konstanter Amplitude wird umgeschaltet zwischen 8, 16 oder 32 Tonfrequenzen bei konstanter Phase. Es entstehen keine unerwünschten Seitenbänder!

MFSK-02Zu beachten ist, dass der Sender mit Dauerstrich arbeitet. Auf die Senderendstufen-Temperatur ist zu achten. Dieses Übertragungsverfahren hat Forward Error Correction, sodass es sehr robust ist. Die Frequenzabstimmung muss sehr genau sein, die Software toleriert keine Unterschiede zwischen Sende- und Empfangsfrequenz.

Der Mode wurde für DX mit long path entworfen und ist aufgrund seiner großen Empfindlichkeit einer der Besten für QSOs bei langen Distanzen. MFSK8 hat eine bessere Empfindlichkeit, ist aber sehr schwierig einzustellen und leidet mehr unter Dopplereffekten. MFSK8 ist nützlich, wenn sich das Band schließt. Der Tonabstand ist in allen Baudraten mit 15,625 Hz und 7,8125 Hz gleich. Um die Übertragung zu MFSK-03synchronisieren, werden für wenige Sekunden einige nichtdruckbare Zeichen gesendet. Der Default-Mode ist MFSK 16, welcher auch einen Bildübertragungsmodus hat. Dieser wird von MFSKI6 kontrolliert und ausgelöst, wobei sowohl Schwarz Weiß- als auch Farb-Bilder übertragen werden können.

Es werden nur 1000 Pixel pro Sekunde übertragen. Diese Bildübertragung ist ein analoger Modus ohne Synchronisation. Die Bildübertragung ist auch FSK bei derselben Bandbreite wie MFSK 16, die Senderlinearität ist wieder unwesentlich. Ein Schwarz/Weiß-Bild in der Pixelgröße 128 x 128 dauert rund 16 Sekunden bei einer Bandbreite von 316 Hz.
Max Perner, DM2AUO

Quelle: CQ DL 06/2013 Seite 33