<< September 2018 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
2426282930

qrafter-qrcode-20121120-193958

Begeisterung über gelungenen ISS-Funkkontakt

Es hat funktioniert! Zwei Schulen konnten über Funk einen reibungslosen Kontakt zur Raumstation ISS herstellen und wurden mit vielen Antworten von Alexander Gerst, KF5ONO, belohnt. Für 12:32 Uhr Ortszeit hatten Schüler des Schickhardt Gymnasiums Herrenberg und des Werner Heisenberg Gymnasiums in Leverkusen diesen ARISS-Kontakt mithilfe ortsansässiger Funkamateure geplant. Unter DLØIL und DLØSGH stellten sie dem deutschen Astronauten auf der Frequenz 145,800 MHz interessante Fragen.

Durch den Überflug über Zentraleuropa waren die Antworten von der ISS in ganz Deutschland auch mit Handfunkgeräten gut zu empfangen. Alexander Gerst antwortete kompakt, aber informativ auf Fragen der Schüler, beispielsweise ob es auf der Raumstation Internet gebe, wie Kerzen in der Schwerelosigkeit abbrennen oder ob man von der ISS direkt zum Mond fliegen könne.

Die Schüler waren voll des Lobes: „So eine Möglichkeit hat man vielleicht nur einmal im Leben", hieß es da oder „Wir alle können stolz darauf sein, was hier heute stattgefunden hat". Großen Dank richteten die Schüler vor allem an die beteiligen Funkamateure. Vor Ort wurde der Kontakt in den Schulen mit Rahmenprogramm begleitet. Zur Einstimmung hatten die Schüler am Schickhardt-Gymnasium Herrenberg vorab ein sehenswertes Video produziert, das man auf YouTube unter https://www.youtube.com/watch?v=nBMkdB6PRZ4 abrufen kann.

Der nächste Schulkontakt mit der ISS ist mit dem Kardinal Frings Gymnasiums in Bonn geplant. Dieser soll im Zeitfenster vom 2. bis 6. Juli stattfinden.

Quelle: Homepage DARC vom 27.06.2018

Anmerkung: Nils DM5RG hat uns einen Mitschnitt der Antworten von Alexander Gerst zur Verfügung gestellt. Die passenden Fragen kennen wir leider nicht.

(DF7HD)